Beiträge

Arroganz statt Augenhöhe – Die (Selbst-)Zerstörung der SPD

Kommentar der Interventionistischen Linken Rhein-Neckar zum Artikel “Die Jungbuschvereinbarung – Verteidigung einer dialogbasierten Stadtteilpolitik” von Isabel Cademartori, stellvertretende Vorsitzende der SPD Mannheim

Wir sind sicher keine Sozialdemokrat*innen. Denn wir sind uns bewusst, dass Kapitalanhäufungen Partikularinteressen nach sich ziehen, die mit dem Gemeinwohl ebenso wenig in Einklang zu bringen sind wie mit einer demokratischen Gesellschaft.

mehr …

EU-Fahnen auf einer Fridays For Future-Demo in Köln

Dieser Kontinent verdient etwas besseres als die Europäische Union

Die Wahl des Europäischen Parlaments ist durch und die Plakate voller Liebesbekundungen und Treueschwüre auf „Europa“ sind noch lang nicht alle wieder abgebaut. Auf den Gegendemos zu AfD-Veranstaltungen tragen manche Pullover mit gelben Sternen und von den Balkonen der Großstädte wehen EU-Fahnen. In Deutschland bleibt ein Skandal um korrupte Nazis in Österreich in Erinnerung und ein Youtuber der gezeigt hat, dass Fußnoten auch in sozialen Medien funktionieren – und dass SPD und Union weder Youtube, noch dessen junge Nutzer*innen verstehen. Von der radikalen Linken gab es auch diesmal keine Wahlempfehlung, in vielen Ländern haben unsere Freund*innen sogar ihre Ablehnung gegen diese Wahlen ausgedrückt. Denn dieser Kontinent verdient etwas besseres als die Europäische Union – und der Rest der Welt erst recht.

mehr …

Der "Mannheimer Weg" - ein Angriff des Postfaktischen

Warum der "Mannheimer Weg" Ausdruck eines zunehmend autoritären Gesellschaftsverhältnisses ist.

Am 16.11.2018 war es so weit: Nach kurzfristiger Ankündigung durch die Stadt Mannheim per Pressemitteilung vom Vortag startete das groß angelegte Videoüberwachungsprogramm (“Mannheimer Weg”), wobei zunächst die Kameras am Alten Messplatz sowie am Paradeplatz aktiviert und “konven

mehr …

Überlastet! Who cares?

Die Wurzeln der geschlechtlichen Arbeitsteilung in der Pflege- und Sorgearbeit reichen tief und weit zurück: Die Trennung von Berufs- und Hausarbeit, die Abwertung der Hausarbeit zur wertlosen Nicht-Arbeit und weiblichen Liebestätigkeit. Frauen* wird die Fürsorge und Pflege als in ihrem Wesen verankerte Bestimmung zugeordnet und ihnen immer wieder von Außen zugeschoben. Entsprechende Tätigkeiten bleiben zu großen Teilen im Privaten verborgen und werden marginalisiert.

mehr …

Rojava

Aufruf: Kein Krieg in Nordyrien

#RiseUp4Rojava– Aufruf zur Beteiligung an den Globalen Aktionstagen vom 27. und 28.01.19 - Solidarität sichtbar machen in Mannheim!

Am 27. Januar 2015 wurde die Stadt Kobane in Rojava (Nordsyrien), nach monatelangen erbitterten Kämpfen und dem Widerstand der YPJ (Frauenverteidigungseinheiten) und YPG (Volksverteidigungseinheiten), gegen Daesh (Islamischer Staat) verteidigt und befreit.

mehr …

FLYER

Abhaken statt aufklären? - Wie weiter nach dem NSU-Prozess?

Veranstaltungs-Rückblick

Mitte Juli ist nach fünf Jahren das Urteil im NSU-Verfahren vor dem Oberlandesgericht München gesprochen worden. Dabei erhielten die Angeklagten Eminger und Wohlleben deutlich niedrigere Strafen, als es die Bundesanwaltschaft gefordert hatte.

mehr …

Schutzplanken der Freiheit gegen #Mannheim1984

George Orwell Ultras bekennen sich zu Container-Aktion in #Mannheim

VIDEO

mehr …

Bruch und Transformation Sticker

IL steht für Bruch und Transformation

Neue Aufkleber-Serie erschienen

Im Sommer 2018 ist eine neue Serie von Aufklebern unserer Organisation erschienen.

mehr …

Cafe Arranca - Hambacher Forst bleibt!

Präsentation

Zum diesmaligen Cafe Arranca! - dem Freiraumcafe der iL, informieren wir in einem kurzen Input über die aktuellen Geschehnisse rund um die geplanten Rodungsversuche des Hambacher Forstes durch den Kohlegroßkonzern RWE.

mehr …

System Change not Climate Change Ende Gelände

Thesen der iL Berlin zur Kohlekommission

1. Den Nonsenskonsens verhindern

mehr …

Kein Schlussstrich!

Aktionen zum Ende des NSU-Prozesses

Das Ende des NSU-Prozesses steht unmittelbar bevor. Das Urteil, wie immer es ausfallen wird, darf aber nicht das Ende der Aufklärung sein. Was ist mit dem Nazinetzwerk, dass die logistische Unterstützung für den NSU geliefert hat?

mehr …

Kurfürst Karl-Ludwig

Denkmäler für die Sorgearbeit - Feministische Kunstaktion zum 8. März

Am Vorabend zum Frauenkampftag am 8. März 2018 wurden in Mannheim Denkmäler, die männliche Personen des öffentlichen Lebens zeigen, zu Denkmälern der Sorgearbeit umgestaltet.

Die Denkmäler der Kurfürsten Karl-Ludwig und Karl-Friedrich im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses wurden in Denkmäler für die Krankenpflege und die Hausarbeit umgewidmet: Karl-Ludwig wurde mit einem Infektionsschutzkittel, Mundschutz und einer Haube versehen, Karl-Friedrich hält statt seines Spaziers

mehr …

Auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft – feminism unlimited

[iL*]-Aufruf: Für ein queer-feministisches Jahr 2018! Jeder Tag ist Frauen*kampftag!

Am 8. März tragen Frauen*, Lesben, Trans*- und Inter*-Personen (FLTI*) ihre täglichen Kämpfe auf die Straße und führen sie zusammen. Und solange Sexismus und patriarchale Verhältnisse weltweit die Realität sind, werden wir damit auch nicht aufhören.

mehr …

Das Schweigen durchbrechen – den Widerstand stärken!

Aufruf der [iL*] zum Block "Hände weg von Afrin - Solidarität mit Rojava" auf der „Siko“-Demonstration am 17.02.2018 in München

Kommt in den Block "Hände weg von Afrin - Solidarität mit Rojava!"17.Februar 2018, 13.00 Uhr Karlsplatz/ Stachus München

mehr …

NSU Anreise

NSU Tag X - Kein Schlussstrich

Ankündundigung zur Busanreise zur Großdemonstration nach München

“Wenn die wahren Verstrickungen nicht benannt werden, kann es immer wieder passieren.” Kutlu Yurtseven, Musiker und Mitbegründer der Initiative 'Keupstraße ist überall' Köln

mehr …

Schubladen ersetzen keine Argumente - #JUZbleibt!

Stellungnahme zu den Anträgen 590/2017 und 594/2017 der CDU-Fraktion im Mannheimer Gemeinderat

Die Gemeinderatsfraktion der CDU hat zu den diesjährigen Haushaltsberatungen zwei Anträge gestellt, die da

mehr …

Pressemitteilung der Interventionistischen Linken zu den Hausdurchsuchungen im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel

Pressemitteilung++ G20-Hausdurchsuchungen ++ interventionistische Linke verurteilt Hamburger Polizeitaktik und erklärt sich solidarisch mit den Durchsuchungsbetroffenen ++

mehr …

Es Reicht!

Erklärung zur Demonstration am 4. November in Düsseldorf

Am 4. November hat sich etwas verändert. Am 4. November standen 10.000 Menschen gemeinsam gegen reaktionäre Entwicklungen in ganz Europa in Düsseldorf auf der Straße. Kurdische Aktivistinnen, Türkische Oppositionelle, deutsche Linke.

mehr …

Ende Gelände to profit, exploitation and climate change!

Interventionist Left is calling for participation in the action days of Ende Gelände! from 3rd -5th .11. in Rhineland

mehr …